Über mich

ueber_mich

Solange ich zurück denken kann, haben Hunde und andere Tiere mein Leben begleitet. Als Kind gehörten Hunde wie selbstverständlich zur Familie und durften damals noch richtig viel Freiheit genießen.

Beruflich hat es mich zunächst zu den Kindern gezogen und bis zum Jahr 2000 habe ich in einer Integrativen Kindertagesstätte gearbeitet.

Meine große Leidenschaft und die Liebe zu Hunden hat mich 2001 zu einer beruflichen Neuorientierung bewogen.

In meiner Hundepension, die ich bis Dez. 2013 angeboten habe, durfte ich vor allem im Alltag die unterschiedlichsten Hunde kennenlernen und Gruppenverhalten immer wieder aufs Neue studieren. Diese Erfahrungen sind für mich von unschätzbarem Wert.

Im Training stehen mir meine eigenen Hunde als zuverlässige Partner zur Seite. Auf sie kann ich mich beim Umgang mit „Vierbeinigen Schülern“ verlassen. Durch ihre Souveränität vermitteln sie während des Trainings unsicheren Hunden Sicherheit. So lernen diese, parallel zum Training, auch durch die tierische Kommunikation selbstbewusster durchs Leben zu gehen (Hund hilft Hund).

Sie sind somit für mich Kollegin oder Kollege auf vier Pfoten. Durch ihre Erfahrung, und Instinkte, sowie das Beachten meiner Anweisungen sind sie überaus wertvolle Co-Trainer.

Ich habe zum Beruf gemacht, was mir immer schon Freude bereitet hat: Menschen und Hunde zu unterstützen, ein glückliches und entspanntes Team im Alltag zu werden.

Der respektvolle Umgang mit Lebewesen ist mein besonderes Anliegen.